top of page

NATURKOSMETIK VS. BIOMIMETIC SKINCARE


Unterschied zwischen Naturkosmetik und Biomimetic Skincare
Naturkosmetik vs. Hautidentische Kosmetik

Was ist der Unterschied zwischen Naturkosmetik und hautidentischer [biomimetischer] Kosmetik?


Naturkosmetik und hautidentische Kosmetik [biomimetic skincare] haben eine große Gemeinsamkeit- beide verzichten im Gegensatz zu konventioneller Kosmetik auf bestimmte Konservierungsstoffe und umstrittene Emulgatoren.

Hautidentische Kosmetik, wird auch gern als „biomimetic skincare“ bezeichnet und ist in aller Regel auf Basis einer lamellaren Cremegrundlage die der Lipidstruktur der Epidermis (Hautbarriere) sehr ähnlich ist. Die verwendeten Inhaltsstoffe orientieren sich dabei an der natürlichen Zusammensetzung der Haut.


Im Vergleich dazu wird die „Naturkosmetik“ aus natürlichen Rohstoffen pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprungs hergestellt und orientiert sich von den Inhaltsstoffen nicht zwingend an der Zusammensetzung der menschlichen Haut. Naturkosmetik orientiert sich an den Wirkversprechen bestimmter Pflanzenstoffe.


Welche Vor- und Nachteile beide Pflege-Philosophien haben wirst Du in diesem Artikel genauer erfahren.


Inhaltsverzeichnis



1. Was ist Biomimetic Skincare?

Biomimetisch bedeutet übersetzt bio=biologische Prozesse – griech. mimētikos=nachahmend


Biomimetic Skincare wird auch gerne als hautidentische Kosmetik bezeichnet. Die Zusammensetzungen von hautidentischen Cremegrundlagen orientieren sich an der Zusammensetzung der Haut. Genauer gesagt der Epidermis- die oberste Feinschicht der Haut. Es geht also darum biomimetische Pflegeprodukte herzustellen deren Inhaltsstoffe natürlicherweise in der Epidermis vorkommen um fehlende Bausteine der Haut zu ersetzen oder sie in ihrer Funktion als Hautschutzbarriere zu unterstützen.


Da „biomimetic skincare“ eine ungeschützte und neue Wortschöpfung der Kosmetikindustrie ist, gilt es auch hier unbedingt einen prüfenden Blick auf die Inhaltsstoff-Liste zu werfen!


Nicht selten werden Creme-Formulierungen mit Silikonen, Acrylaten und starken Lösungsvermittlern oder Emulgatoren entwickelt welche die lamellaren Cremestrukturen stören und die regenerativen und Hautbarriere stärkenden Eigenschaften sich nicht mehr vollständig entfalten können.


2. Was versteht man unter Naturkosmetik?

Naturkosmetik wird aus natürlichen Rohstoffen pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprungs hergestellt. In der Naturkosmetik setzt man häufig Heilkräuter oder ätherische Öle ein denen eine heilsame Wirkung oder auch konservierende Eigenschaften zugesprochen werden.


Die Bezeichnung „Naturkosmetik“ ist leider nicht klar definiert oder gesetzlich geregelt. Hier muss man als Verbraucher wirklich genauer hinschauen. Neben der reinen Naturkosmetik gibt es noch die „naturnahe“ Kosmetik. Sie ähnelt aber leider wieder eher der konventionellen Kosmetik bei denen eben auch chemische Inhaltsstoffe oder Hilfsstoffe beigemischt werden. Man erkennt sie nur durch die fehlende Zertifizierung.


Durch Initiativen verschiedener Naturkosmetik-Hersteller wurden verschiedene Siegel für kontrollierte Naturkosmetik zugelassen. Zu den seriösen Siegeln gehören:

COSMOS, Ecocert, Dermeter, BDIH, Na True oder ICADA.

Befindet sich eines der oben genannten Siegel auf dem Kosmetikprodukt kann man als Verbraucher stark davon ausgehen, dass die entsprechenden Zertifizierungs-Kriterien für dieses Produkt erfüllt wurden.


3. Was sind die Vorteile von Naturkosmetik?

Es gibt mehrere Vorteile bei der Verwendung von Naturkosmetik. Einige mögliche Vorteile sind:

  1. Natürliche Inhaltsstoffe: Naturkosmetik enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Pflanzenextrakte, ätherische Öle, Kräuter und Früchte. Diese Inhaltsstoffe sind oft reich an Nährstoffen und können bei regelmäßiger Anwendung eine positive Wirkung auf die Haut haben.

  2. Weniger Chemikalien: Naturkosmetik enthält im Allgemeinen weniger synthetische Chemikalien als herkömmliche Kosmetikprodukte. Dadurch wird das Risiko von Reizungen, allergischen Reaktionen und anderen negativen Auswirkungen auf die Haut reduziert.

  3. Umweltfreundlichkeit: Naturkosmetik wird oft auf nachhaltige und umweltfreundliche Weise hergestellt und enthält oft biologisch abbaubare Inhaltsstoffe. Dies reduziert den ökologischen Fußabdruck und die Auswirkungen auf die Umwelt.

  4. Tierversuchsfrei: Naturkosmetik wird oft ohne Tierversuche hergestellt und ist daher eine tierfreundlichere Option.

  5. Hautverträglichkeit: Naturkosmetik kann bei vielen Menschen mit empfindlicher Haut besser verträglich sein als herkömmliche Kosmetikprodukte.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Naturkosmetikprodukte gleich sind und, dass es immer wichtig ist, die Inhaltsstoffe zu überprüfen und auf individuelle Reaktionen zu achten.


4. Was sind die Nachteile von Naturkosmetik?

Naturkosmetik hat wie jede andere Art von Kosmetik sowohl Vor- als auch Nachteile. Einige mögliche Nachteile von Naturkosmetik sind:

  1. Kürzere Haltbarkeit: Naturkosmetik enthält oft keine synthetischen Konservierungsmittel, die die Haltbarkeit von Produkten verlängern. Das bedeutet, dass Naturkosmetik oft eine kürzere Haltbarkeit hat als herkömmliche Kosmetikprodukte.

  2. Schwankende Qualität: Da Naturkosmetik aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird, kann die Qualität von Charge zu Charge variieren. Dies kann dazu führen, dass sich die Wirksamkeit und Konsistenz der Naturkosmetikprodukte von Zeit zu Zeit ändern.

  3. Begrenzte Verfügbarkeit: Naturkosmetikprodukte sind oft in spezialisierten Geschäften oder Online-Shops erhältlich, was die Verfügbarkeit im Vergleich zu herkömmlichen Kosmetikprodukten einschränken kann.

  4. Höhere Kosten: Naturkosmetikprodukte sind oft teurer als herkömmliche Kosmetikprodukte, da sie oft aufwendigere Produktionsprozesse und hochwertigere Inhaltsstoffe erfordern. Ein weiterer Kostenaufwand sind die entsprechenden Zertifizierungen.

  5. Mögliche allergische Reaktionen: Auch Naturkosmetik kann allergische Reaktionen hervorrufen, insbesondere bei Menschen mit Allergien, Neurodermitis oder empfindlicher Haut.


Auch hier ist es wichtig zu beachten, dass nicht alle Naturkosmetikprodukte die oben genannten Nachteile aufweisen. Eine sehr interessante und hautfreundliche Alternative zu reiner Naturkosmetik ist die „biomimetische“ (hautidentische) Hautpflege. Hautidentische Pflege ist eine natürliche und gesunde Wahl für die Haut. Sie unterstützt die natürliche Schutzbarriere der Haut und hilft ihr, sich selbst zu regenerieren. Biomimetische Pflegeprodukte sollten ebenfalls frei sein von schädlichen Chemikalien und sind daher auch für eine empfindliche und anspruchsvolle Haut geeignet.





5. Was ist eine hautidentische Pflege und worin liegt der Unterschied zur Naturkosmetik?

Naturkosmetik und biomimetische Kosmetik sind zwei Arten von Kosmetikprodukten, die sich in ihrem Ansatz und ihrer Formulierung unterscheiden.


Naturkosmetik wird aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die aus Pflanzen, Mineralien oder Tieren stammen und auf schonende Weise verarbeitet werden. Naturkosmetik-Produkte enthalten keine synthetischen Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Konservierungsstoffe, Duftstoffe oder Farbstoffe. Naturkosmetik wird oft als umweltfreundlicher und hautfreundlicher angesehen als herkömmliche Kosmetikprodukte.


Biomimetische Kosmetik hingegen ist eine Art von Kosmetik, die sich auf die Nachahmung von natürlichen Prozessen und Funktionen im Körper konzentriert. Biomimetische Kosmetik-Produkte enthalten Inhaltsstoffe, die der Hautstruktur und den Funktionen der Haut ähneln, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Zum Beispiel können biomimetische Peptide verwendet werden, um die natürliche Kollagenproduktion der Haut zu stimulieren oder bioaktive Moleküle, die den hauteigenen Barriere-Lipiden täuschend nah hergestellt werden, um die Hautbarriere zu stärken.


Der Hauptunterschied zwischen Naturkosmetik und biomimetischer Kosmetik liegt also in ihrer Formulierung. Naturkosmetik setzt auf natürliche Inhaltsstoffe, während biomimetische Kosmetik darauf abzielt, natürliche Prozesse und Funktionen der Haut zu imitieren. Beide Ansätze können jedoch umweltfreundlich und hautfreundlich sein und haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile, je nach den Bedürfnissen der Haut und den persönlichen Vorlieben.

6. Warum ist biomimetische Pflege so wichtig geworden?

Biomimetische Pflege ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, weil sie auf natürliche Weise die Funktionen und Prozesse der Haut unterstützt und verbessert. Hier sind einige Gründe, warum biomimetische Pflege so wichtig geworden ist:

  1. Wirksamkeit: Biomimetische Kosmetikprodukte enthalten Inhaltsstoffe, die der Hautstruktur und den Funktionen der Haut ähneln und können daher besonders effektiv sein. Biomimetische Pflege kann helfen, die natürlichen Prozesse der Haut zu unterstützen und zu optimieren, wie zum Beispiel die Produktion von Kollagen und Elastin, die selbstständige Bildung natürlicher Feuchthaltefaktoren (NMF´s) oder die Regeneration von Hautzellen.

  2. Verträglichkeit: Biomimetische Kosmetikprodukte sind oft sehr verträglich für die Haut, da sie Inhaltsstoffe enthalten, die der Hautstruktur gleich sind. Dies kann dazu beitragen, dass die Hautpflege bzw. Gesichtspflege besser vertragen wird und weniger empfindlich auf deren Anwendung reagiert.

  3. Nachhaltigkeit: Biomimetische Pflege kann auch nachhaltiger sein, da sie auf natürlichen Prozessen und Inhaltsstoffen basiert. Die Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen kann dazu beitragen, dass weniger synthetische Inhaltsstoffe verwendet werden müssen, die umweltbelastend sein können.

  4. Trends: Verbraucher:innen haben zunehmend Interesse an natürlicher und nachhaltiger Kosmetik. Biomimetische Kosmetikprodukte entsprechen diesem Trend, da sie auf natürlichen Prozessen und Inhaltsstoffen basieren.

  5. Fortschrittliche Technologien: In den letzten Jahren haben Fortschritte in der Technologie, Kosmetologie und Medizin die Entwicklung von biomimetischer Pflege ermöglicht. Es gibt jetzt eine Vielzahl von bioaktiven Molekülen und Biomimetika, wie z.B. das von uns geliebte und verwendete Phosphatidylcholine, die in der Kosmetikindustrie verwendet werden können, um die Wirkung von Pflegeprodukten zu verbessern und zu intensivieren.


„Insgesamt hat biomimetische Pflege das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie wir über Hautpflege denken und wie wir sie anwenden. Durch die Nachahmung natürlicher Prozesse und Funktionen können wir die Wirksamkeit von Hautpflegeprodukten erhöhen und gleichzeitig die Umwelt und die Haut schonen.“






7. Welche Vorteile hat biomimetische Hautpflege?

Die Verwendung von hautidentischer Pflege kann viele Vorteile für die Haut haben. Sie enthalten Inhaltsstoffe, die der natürlichen Lipidstruktur der Haut ähnlich sind. Diese Lipide sind wichtig, um die Haut vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen und sie weich und geschmeidig zu halten. Zu den hautidentischen Lipiden zählen z.B. Ceramide, Cholesterol, Phospholipide und Phosphatidylcholine. Hautidentische Pflegeprodukte helfen der Haut, sich selbst zu reparieren und zu regenerieren. Außerdem wird die natürliche Schutzbarriere der Haut gestärkt, was sie widerstandsfähiger gegen schädliche Umwelteinflüsse macht.


Biomimetische Hautpflege hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlicher Hautpflege:

  1. Bessere Verträglichkeit: Biomimetische Hautpflegeprodukte enthalten Inhaltsstoffe, die der Hautstruktur ähnlicher sind, was zu einer besseren Verträglichkeit führen kann. Sie sind somit besonders für empfindliche Hauttypen geeignet und können dazu beitragen, Reizungen und Rötungen zu reduzieren.

  2. Effektivität: Biomimetische Hautpflegeprodukte sind oft sehr effektiv, da sie auf natürlichen Prozessen und Inhaltsstoffen basieren. Sie können dazu beitragen, die natürlichen Funktionen der Haut zu unterstützen und zu optimieren, wie zum Beispiel die Produktion von Kollagen und Elastin oder die Regeneration von Hautzellen.

  3. Langfristige Wirkung: Biomimetische Hautpflege kann dazu beitragen, dass die Haut langfristig gesünder und strahlender aussieht. Indem sie die natürlichen Prozesse und Funktionen der Haut unterstützt, kann sie dazu beitragen, die Hautalterung zu verlangsamen und die Haut zu regenerieren.

  4. Anpassungsfähigkeit: Biomimetische Hautpflege kann auf die individuellen Bedürfnisse der Haut angepasst werden. Es gibt eine Vielzahl von bioaktiven Wirkstoffen und Biomimetika, die in der Kosmetikindustrie verwendet werden können, um die Wirkung von Kosmetika zu verbessern und sie auf die individuellen Bedürfnisse der Haut abzustimmen.


Hautidentische Pflegeprodukte sind daher eine gute Wahl für alle, die eine natürliche und gesunde Hautpflege bevorzugen und dabei auf ätherische Öle verzichten wollen.“



Die Produkte von skinbyskin® BIOMIMETIC SKINCARE


Eine Marke, die sich auf hautidentische Pflege spezialisiert hat, ist skinbyskin® BIOMIMETIC SKINCARE. Sie kombiniert naturkosmetische und biomimetische Pflegeprinzipien. Die Produkte von skinbyskin® BIOMIMETIC SKINCARE enthalten ausschließlich hautidentische Inhaltsstoffe und sind frei von synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen, Silikonen, Acrylaten, künstlichen Farbstoffen und tierischen Inhaltsstoffen.

Ein Beispielprodukt ist die skinbyskin® EPI-REPAIR CREAM light⁺ oder medium⁺⁺. Beide 24h Cremes enthalten hautidentische Lipide, die die Haut regenerieren und schützen. Sie sind auch reich an Antioxidantien, die helfen, freie Radikale zu bekämpfen und die Haut vor Umweltbedingter Hautalterung zu schützen. Beide skinbyskin® EPI-REPAIR CREAMS sind grundsätzlich für alle Hauttypen geeignet. Sie unterscheiden sich jedoch im Lipid (Fett)-Gehalt. Die EPI-REPAIR CREAM light⁺ eignet sich ideal für die fettige Haut und Mischhaut. Die EPI REPAIR CREAM medium⁺⁺ eignet sich hervorragend als Winterpflege für die Mischhaut oder ganzjährig für die trockene, empfindliche und gealterte Haut.





8. Für wen ist Biomimetic Skincare geeignet?

Biomimetic Skincare ist im Allgemeinen für alle Hauttypen geeignet. Es gibt jedoch bestimmte Zielgruppen, für die diese Art von Hautpflege besonders vorteilhaft sein kann:


  • Empfindliche Haut:

Biomimetische Hautpflegeprodukte sind oft sehr verträglich und können daher besonders für empfindliche Hauttypen geeignet sein. Da sie Inhaltsstoffe enthalten, die der Hautstruktur ähnlich sind, können sie dazu beitragen, Reizungen und Rötungen zu reduzieren.


  • Trockene Haut:

Biomimetische Hautpflege kann dazu beitragen, die Feuchtigkeitsbarriere der Haut zu stärken und Feuchtigkeit (Natural Moisturizing Factors, NMF´s) in der Haut zu binden und bilden. Daher kann sie besonders für Menschen mit trockener Haut geeignet sein, die nach Produkten suchen, die ihre Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen.


  • Fettige Haut:

Biomimetische Hautpflegeprodukte können helfen, den Talgfluss der Haut zu regulieren und somit fettige Haut zu reduzieren.


  • Reife Haut:

Biomimetische Hautpflege kann dazu beitragen, die Hautalterung zu verlangsamen und die Haut zu regenerieren. Daher kann sie besonders für Menschen mit reifer Haut geeignet sein, die nach Produkten suchen, die dabei helfen, Falten und feine Linien zu reduzieren und die Haut zu straffen.


  • Akne-anfällige bzw. unreine Haut:

Biomimetische Hautpflegeprodukte können auch für Personen mit unreiner Haut geeignet sein, da sie die natürlichen Prozesse der Haut unterstützen und dazu beitragen können, die Hautbalance zu verbessern, Verhornungsstörungen zu regulieren und daraus resultierende Hautunreinheiten zu reduzieren.



Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jeder Mensch eine individuelle Haut hat und dass nicht alle biomimetischen Hautpflegeprodukte für jeden Hauttyp geeignet sind. Daher ist es empfehlenswert, sich von einem Dermatologen oder Kosmetiker beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass das ausgewählte Produkt den individuellen Bedürfnissen der Haut entspricht.


9. Ist Biomimetic Skincare gefährlich?

Nein. Biomimetische Hautpflege ist für die Haut nicht gefährlich. Ganz im Gegenteil! Gerade eine empfindliche oder überpflegte Haut (periorale dermatitis/POD) profitiert wahrlich von Pflegeprodukten deren Inhaltsstoffe der Hautschutzbarriere ähneln.

Es ist wichtig, dass biomimetische Hautpflegeprodukte wie alle anderen Kosmetika korrekt angewendet werden. Man sollte sich daher an die Anweisungen auf der Verpackung halten und das Produkt nicht übermäßig verwenden, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden. Wenn man unsicher ist, ob ein bestimmtes Produkt geeignet ist, sollte man sich von einem Dermatologen oder Kosmetiker beraten lassen.


10. Fazit- Was ist besser? Naturkosmetik oder biomimetische Hautpflege?

Es ist schwer zu sagen, ob Naturkosmetik oder biomimetische Hautpflege besser ist, da beide Ansätze ihre Vor- und Nachteile haben und es darauf ankommt, was man von einem Kosmetikprodukt erwartet.


Naturkosmetik basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen und wird oft als sicherer und umweltfreundlicher angesehen als konventionelle Kosmetik. Allerdings sind nicht alle natürlichen Inhaltsstoffe automatisch gut für die Haut und können auch allergische Reaktionen hervorrufen. Es ist auch möglich, dass einige der Inhaltsstoffe nicht effektiv genug sind, um bestimmte Hautprobleme zu behandeln.


Biomimetische Hautpflege hingegen nutzt Wirkstoffe, die der Hautstruktur ähnlicher sind. Dadurch soll die Wirksamkeit der Produkte erhöht werden und die Haut besser auf die Produkte reagieren. Es kann daher besonders wirksam bei der Behandlung bestimmter Hautprobleme sein. Biomimetische Hautpflegeprodukte können dazu beitragen, den Hautzustand zu verbessern und die Hautalterung zu verlangsamen. Ein Nachteil von biomimetischer Hautpflege ist, dass sie möglicherweise teurer ist als herkömmliche Hautpflegeprodukte und einige der Inhaltsstoffe synthetischer Natur sind, was für manche Menschen ein Problem darstellen kann.


Letztendlich hängt es davon ab, welche Prioritäten man hat und welche Hautprobleme man behandeln möchte. Beide Ansätze können dazu beitragen, die Haut zu pflegen und zu schützen, und es ist wichtig, individuell zu entscheiden, welcher Ansatz am besten zu den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben passt.


„Aus unserer Sicht hat biomimetische Hautpflege das Potenzial, die Hautpflegeindustrie zu revolutionieren und eine umweltfreundlichere, effektivere und verträglichere Hautpflege zu ermöglichen.“


Wir haben für dich eine seriöse Quelle gefunden damit du deine Hautpflegeprodukte selbstständig auf bedenkliche Inhaltsstoffe prüfen kannst:

Trotzdem wir die Inhalte unserer verlinkten Webseiten regelmäßig prüfen übernehmen wir jedoch keine Haftung für jegliche Datenschutzverletzungen oder die Richtigkeit der Inhalte.





Kommentare


bottom of page